Archive for the ‘Sachsen Haus’ Category

Übergabe

Mittwoch, April 18th, 2007

Nachdem es nun eine etwas längere Zeit ruhig hier war, gibt es heute wieder Neuigkeiten zu vermelden.

Um 16.30 Uhr hatten wir die offizielle Übergabe unseres Hauses. Dazu waren Herr Baumgardt (Geschäftsführer Sachsen Haus) und Herr Leverenz (Bauleiter) persönlich erschienen.

Herr Leverenz tauschte das Bauschloß aus und übergab uns die Schlüssel für unser neues Haus :)

cimg1612-medium.JPG

Auch die Glückwünsche von Hern Baumgardt nahmen wir gern an. Wir bekamen noch einige Tips zum richtigen Lüften, die kompletten Bauunterlagen und Bedienungsanleitungen überreicht.

cimg1622-medium.JPGcimg1620-medium.JPGcimg1616-medium.JPG

Es geht los

Mittwoch, Oktober 4th, 2006

Pünktlich früh um 7 waren Vermesser und die Mitarbeiter der Firma Sachsen Haus und Herr Hanke von der Firma HKD aus Kitzen (die den Rohbau übernehmen) vor Ort. Die Elektriker kamen 30 Minuten später und stellten dann fest, dass Sie für unseren Zweck den falschen Baustromverteiler mit hatten. Jedoch kein Problem um 10 kommt der neue. Na dann auf gehts. :)

cimg0184.JPGcimg0185.JPGcimg0187.JPGcimg0188.JPGcimg0191.JPG

Bauleiterbesprechung

Dienstag, September 19th, 2006

Bauleiterbesprechung

Heute hatten wir die abschließende Besprechung mit dem Bauleiter Herrn Leverenz in Panitzsch. Wir verglichen noch einmal ob alles, was wir bei der Bemusterung beschlossen hatten auch in den Bauausführungsunterlagen umgesetzt wurde. Nachdem es da keine Abweichungen gab, hatten wir noch ein paar Fragen zwecks Wasseranschluss und Abwasser, da wir das in Eigenleistung erledigen möchten.

Wir nutzten auch gleich die Chance um uns mit Herrn Baumgardt zwecks der kommenden Märchensteuer zu unterhalten. Abschließend erhielten überbrachte er uns noch ein sehr erfreuliche Nachricht.

Da sich Lieferprobleme bei den Spiralkollektoren andeuten, hat uns Herr Baumgardt kostenneutral, für uns somit zum Festpreis, eine Tiefenbohrung angeboten. (voraussichtlich 2 Bohrrungen)

Das ist natürlich das, was wir von Anfang an eigentlich wollten. Uns hat jedoch die Tatsache abgeschreckt, dass es auf Grund der unterschiedlichen geologischen Gegebenheiten keine Firma gab, die uns die Bohrung zum Festpreis angeboten hat. Dies war das Highlight des Tages.

Natürlich wollten wir auch wissen wann es denn losgeht, denn die Baufreigabe ist schon vorhanden und auch sonst haben wir alles was wir in Eigenleistung vorher machen wollten schon erledigt.

Am Montag haben wir nun gleich den Termin mit dem Rohbauer wo vor Ort die letzten Details geklärt werden.

Als Baubeginn haben wir den 05.10.2006 fixiert.

Bis dahin muss jedoch noch der Baustromkasten installiert und der Zwischenzähler für das Wasser eingebunden werden.

Fakt ist aber ES GEHT BALD LOS

Bild v.l.n.r: Ich, Mein Vati, Herr Leverenz (Bauleiter), Herr Baumgardt (GF)

Darfs auch etwas mehr sein? :) – Bemusterung

Dienstag, Juli 25th, 2006
Bemusterung

Heute hatten wir den Bemusterungstermin für unser Haus und ich muss sagen, nur gut das wir uns schon im Vorab ein paar Gedanken gemacht haben. Von Tür und Fensteranschlägen über die Anbringung der Gurte für Rolläden, über Putzstruktur, Putzfarbe, Farbe der Dachziegel, Rollädenfarbe, Amaturen bis zur Dusche etc. pp. Also wer hier einfach mal so hinfährt ohne Vorüberlegungen der wird wohl länger brauchen als wir. (3h)

Dennoch hat sich Herr Baumgardt (GF von Sachsen Haus) viel Zeit genommen. Von Vorteil war, das wir auch vieles in Natura betrachten konnten und nicht alles im Katalog aussuchen mussten. Nun sind wir um so gespannter wie denn alles in Wirklichkeit kombiniert aussieht.

Bemusterung
v.l.n.r: Ich *fg*, Herr Baumgardt (GF Sachsen Haus), Meine Freundin Susan, Herr Paatzsch (Vertriebsleiter)

Daten zum Haus

Samstag, Juli 1st, 2006

Ach wenn es denn schon stehen würde, wir können es kaum erwarten 😉 Bis dahin können wir uns schonmal an den Zeichnungen begnügen.
Da wir nun die fertigen Vertragsunterlagen haben schonmal ein paar Daten zum Haus vorab.

  • ca 107 qm
  • Außenmauerwerk aus YTONG mit 36,5 cm, Innenwände massiv gebaut
  • beidseitig erhöhte Kniestöcke (zwecks Anpassung an den Altbestand)
  • hochwertige Vollholztreppe aus Birke
  • Dach als Warmdach Ausführung sprich bis zum First.
  • Heizung und Warmwasserzubereitung duch leistungsfähige Erdwärme Pumpe Thermie „Villa“ mit Spiralkollektoren (wir haben auf eine Wärmerückgewinnung verzichtet, da dies bei unserer Größe nicht nötig ist und nur bei Passivhäusern wirklich Sinn macht)
  • Fußbodenheizung im EG und DG (auch bedingt durch Erwärmeheizung)
  • Erker zur Verbessung der Aussenansicht 😉

Hier nun die Grundrisse wie das Haus aussehen soll…

eg eg eg

Wir bauen mit Sachsen Haus Leipzig GmbH

Freitag, Juni 16th, 2006

Sachsen HausNach dem Vergleichen aller Angebote haben wir uns nun für eine Firma in unserer Umgebung – Sachsen Haus Leipzig GmbH mit Stammsitz in Panitzsch bei Leipzig entschieden. Von allen Firmen bot Sachsen Haus das mit Abstand beste Preis Leistungsverhältnis. Hier hat einfach das Gesamtkonzept gepasst.

Vom ersten Kontakt fiel uns das Engagement sehr positiv auf und unser direkter Ansprechpartner Herr Paatzsch (Verkaufsleiter Dresden) hat uns von Anfang an sehr gut beraten und uns noch wertvolle gestalterische Hinweise für unser Projekt gegeben. Weiterhin bietet Sachsen Haus ein Komplett Paket an, welches sich von der Projektierung über die Erstellung des Bauantrages bis hin zur Baubegleitung zieht. Für uns wichtig – die ganze Zeit 1 Ansprechpartner.

Wir gehen davon aus das der positive Eindruck bis zum Bauende und auch danach noch anhält.

Dennoch möchte ich noch einen Link auf die zweite Firma geben die bis zuletzt mit zur Auswahl stand. Die Firma WFT Massivhaus hat uns auch ein gutes Angebot unterbreitet und ich denke für das ein oder andere Bauvrhaben kann es nicht schaden da nachzufragen. In unserem Fall (durch den etwas schwierigen Anbau) hat es leider nicht für den Zuschlag gereicht. Dennoch kann ich Herrn Trübenbach und seine Firma dennoch empfehlen.